Kostenfrei 0800 7337 000
Telefon
Für unsere Kunden aus Deutschland

+49 (0) 800 7337 000 (Kostenfrei)
+49 (0) 7183 957 90 10
+49 (0) 331 58 29 11 60

Telefon
Für unsere Kunden aus Österreich

+43 (0) 720 11 53 36

Telefon
Für unsere Kunden aus der Schweiz

+41 (0) 43 508 15 53

Vogelfutter-Plätzchen: Selbstgemachtes Vogelfutter für den Winter

Vogelfutter-Plätzchen: Selbstgemachtes Vogelfutter für den Winter

Mit den kälteren Temperaturen und Frostboden wird es für unsere heimischen Vögel schwieriger, sich mit Futter zu versorgen. Deshalb freuen sich die gefiederten Freunde im Winter über Futterplätze, die über die kalte Jahreszeit nachhaltig mit Vogelfutter versorgt werden. Doch anstatt Meisenknödel in Plastiknetzen zu kaufen, verraten wir in Ihnen, wie Sie hängende Vogelfutterplätzchen ganz einfach selbst herstellen können.

Was Sie brauchen:

  • Plätzchen-Ausstecher
  • Kokosfett
  • 1 Tasse voll mit Sonnenblumenkerne, Haferflocken, zerkleinerte Erdnusskerne, Rosinen, andere Körner (verschiedenster Getreidesorten)
  • Stäbchen (z. B. Strohhalme aus Papier)
  • Jutegarn (unbehandelt)

Und so geht’s:

  • Zunächst wird das Kokosfett in einem Topf auf dem Herd erwärmt, bis es sich auflöst.
  • Anschließend den Topf vom Herd nehmen und mit den Zutaten aus der Tasse vermengen.
  • Während die Masse abkühlt, können Sie die verschiedenen Plätzchenformen auf Backpapier, Holzbrett oder Teller auslegen.
  • Bevor die Masse hart wird, befüllen Sie die liegenden Plätzchenformen mit der Kokosfettmasse.
  • Stecken Sie jeweils ein Stäbchen in das Vogelfutterplätzchen. So wird später ein Loch für den Jutegarn vorhanden sein.
  • Nun lassen Sie die Plätzchen über Nacht auskühlen.
  • Am nächsten Tag die Stiele aus den Vogelfutterplätzchen entfernen und den Jutegarn zum Aufhängen hindurchfädeln. Fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen & anschließendem Vögel beobachten!
Ihr NATUREHOME-Team

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar