Kostenfrei 0800 7337 000
Telefon
Für unsere Kunden aus Deutschland

+49 (0) 800 7337 000 (Kostenfrei)
+49 (0) 7183 957 90 10
+49 (0) 331 58 29 11 60

Telefon
Für unsere Kunden aus Österreich

+43 (0) 720 11 53 36

Telefon
Für unsere Kunden aus der Schweiz

+41 (0) 43 508 15 53

Der NATUREHOME Holzpflege Guide

Der NATUREHOME Holzpflege Guide

Nach der langen Winterpause ist es endlich wieder soweit – die Gartenmöbel-Saison ist eröffnet. Endlich können Frühstück, Mittag- oder Abendessen wieder auf der Terrasse oder auf dem Balkon verzehrt werden. Doch nach der Überwinterung haben Gartenmöbel aus Holz meist einen neuen Anstrich nötig. Um Ihre Gartenmöbel optimal für den Sommer zu rüsten und gegen äußere Einflüsse, wie Regen und UV-Strahlen oder Abnutzung zu schützen, sollten Sie Ihre Möbel jetzt mit einem natürlichen Holzschutzmittel streichen. Im Folgenden verraten wir Ihnen, wie Sie Ihre Holzmöbel im Handumdrehen wieder fit für die warmen Tage machen.

1. Vorbereitung: Alte Farbreste abschleifen

Damit der neue Anstrich der Holzmöbel gleichmäßig ist, sollten alte Lack- und Farbreste entfernt werden. Hierfür die Gartenmöbel zunächst mit einem leichten Schleifpapier behandeln, um die Farbreste und anderen Unreinheiten abzuschleifen. Sollte das Schleifpapier nicht ausreichen, können Sie auch eine raue Bürste hinzuziehen. Sind die Gartenmöbel nicht besonders in Mitleidenschaft gezogen worden, reicht jedoch ein leichtes Schleifpapier, um das Holz anzuschleifen. Um eine saubere und ebene Farbfläche zu generieren, sollte anschließend der Staub gründlich entfernt werden. Nehmen Sie hierfür ein Tuch mit lauwarmem Wasser und etwas natürlicher Seife. Wichtig: Danach sollten die Gartenmöbel ausreichend trocknen, bevor Sie zum nächsten Schritt übergehen.

2. Farbe, Lack oder Holzöl für die Gartennmöbel aus Holz?

Gartenmöbel aus Holz werden am besten mit Öl gepflegt. Dennoch können auch andere Imprägnierungen und Lacke für Schutz sorgen. Je nach Geschmack sollten Sie beim Kauf der Holzpflege vor allem darauf achten, dass die Pflegeprodukte aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. Je nach Holzart empfehlen wir spezielle Holzöle für den Außenbereich. Der Vorteil von Ölen ist, dass diese das Holz atmen lassen und nicht komplett blockieren. Lacke verschließen das Holz, was einen Rundumschutz vor Witterung garantiert. Hier erfahren Sie, welches Holzpflegeprodukt - Lack oder Öl - besser für den Außenbereich geeignet ist.

3. Streichen: Neuer Anstrich für Gartenmöbel aus Holz

Sobald Sie das Holzpflegeprodukt Ihrer Wahl ausgesucht haben, geht es ans Streichen. Wir empfehlen drei Schichten für ein gutes Endergebnis. Zwischen den Anstrichen sollten Sie die Gartenmöbel ausreichend trocknen lassen und vor der nächsten Farbschicht erneut vorsichtig anschleifen. Achten Sie darauf, dass die Fläche vor dem Streichen immer sauber und staubfrei ist.

Unsere 4 Tipps für einen gleichmäßigen Anstrich:

√ flachen Pinsel verwenden

√ immer nur in eine Richtung streichen, nicht kreuz und quer

√ 3 Schichten garantieren ein perfektes Endergebnis

√ die verschiedenen Schichten jeweils eine Nacht trocknen lassen und anschließend mit Schleifpapier erneut vorsichtig anrauen

Viel Spaß beim Auffrischen ihrer Holzmöbel!

Ihr NATUREHOME-Team

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar